Harpadon nehereus

Aus WORLDFISH WIKI
(Weitergeleitet von Harpadon nahereus)
Wechseln zu: Navigation, Suche

(Hamilton, 1822)


Taxonavigation: Aulopoidei
Überreich: Eukaryota

Reich: Animalia
Stamm (Phylum): Chordata
Klade/Unterstamm (Clade/Subphylum): Craniata
Unterstamm (Subphylum): Vertebrata
Infrastamm (Infraphylum): Gnathostomata
Megaklasse/Überklasse: Osteichthyes
Überklasse/Klasse: Actinopterygii
Klasse/Infraklasse: Actinopteri
Unterklasse: Neopterygii
Infraklasse: Teleostei
Megakohorte: Osteoglossocephalai
Überkohorte: Clupeocephala
Kohorte: Euteleosteomorpha
Subkohorte: Neoteleostei
Infrakohorte: Eurypterygia
Abteilung: Aulopa
Ordnung: Aulopiformes
Unterordnung: Aulopoidei

Familie: Synodontidae
Unterfamilie: Harpadontinae
Gattung: Harpadon

Synonyme

Osmerus nehereus Hamilton, 1822

Lokale Bezeichnung

Bombay-Duck

Harpadon nehereus (Bay of Bengal, Bangladesh) -- (C) Sayedur R Chowdhury; FishBase; Creative Commons BY-NC 4.0

Typen

Keine Typusexemplare bekannt.
Siehe: Eschmeyer, W.N., Fricke, R. & Van der Laan, R. (eds.) 2024. Catalog of Fishes electronic version
Typusfundort: Botanischer Garten von Kalkutta, Mündung des Ganges, Indien.

Etymologie

Latinisierung von Nehare, seinem lokalen Namen an der Mündung des Ganges in Indien. (Übersetzt aus: The ETYFish Project)

Verbreitung

Indo-Westpazifik: Indien östlich bis zu den Salomon-Inseln, nördlich bis Südkorea und Südjapan.

IUCN Status

IUCN (International Union for Conservation of Nature and Natural Resources) = Weltnaturschutzunion Rote Liste bedrohter Arten

Die Gefährdungsstufen gemäß IUCN

EX Extinct (ausgestorben)

EW Extinct in the Wild (in der Natur ausgestorben)

CR Critically Endangered (vom Aussterben bedroht)

EN Endangered (stark gefährdet)

VU Vulnerable (gefährdet)

NT Near Threatened (potenziell gefährdet)

LC Least Concern (nicht gefährdet)

RE Regionally Extinct (regional oder national ausgestorben)
DD Data Deficient (ungenügende Datengrundlage)
NE Not Evaluated (nicht beurteilt)
Status: Stand 15.3.2024:

NT Near Threatened (potenziell gefährdet)

Gefahren für diese Art: Diese Art ist in mehreren Teilen ihres Verbreitungsgebiets überfischt, darunter Pakistan, Westindien, Bangladesch und China. Sie wird auch durch die Verschlechterung der Mündungsgebiete (d. h. Verschmutzung und Küstenentwicklung) beeinträchtigt, die in ihrem gesamten Verbreitungsgebiet vorkommt. In Digha, Indien, wurden hohe Konzentrationen von Schwermetallen gefunden.

Literatur

Links