Phenacoscorpius longicaudalis

Aus WORLDFISH WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wibowo & Motomura, 2022


Taxonavigation: Scorpaenoidei
Überreich: Eukaryota

Reich: Animalia
Stamm (Phylum): Chordata
Klade/Unterstamm (Clade/Subphylum): Craniata
Unterstamm (Subphylum): Vertebrata
Infrastamm (Infraphylum): Gnathostomata
Megaklasse/Überklasse: Osteichthyes
Überklasse/Klasse: Actinopterygii
Klasse/Infraklasse: Actinopteri
Unterklasse: Neopterygii
Infraklasse: Teleostei
Überordnung/Division: Acanthopterygii
Ordnung: Scorpaeniformes
Unterordnung: Scorpaenoidei

Familie: Scorpaenidae
Unterfamilie: Scorpaeninae
Gattung: Phenacoscorpius

Lokale Bezeichnung

Australian No-line Scorpionfsh

Typen

Holotypus: CSIRO H6592-04 .
Siehe: Eschmeyer, W.N., Fricke, R. & Van der Laan, R. (eds.) 2022. Catalog of Fishes electronic version
Typusfundort: Ashmore Terrace, Westaustralien, 12°36′S, 123°26′E (Karte), 403 m Tiefe.

Etymologie

Longicaudalis ist abgeleitet vom aus dem Lateinischen und bedeutet "langer Schwanz", in Anlehnung an die relativ langen Schwanzflosse.

Verbreitung

Westküste Australiens: Derzeit bekannt zwischen 12°28′S und 20°07′S. Die untersuchten Exemplare wurden in einer Tiefe von 228-990 m gesammelt.

IUCN Status

IUCN (International Union for Conservation of Nature and Natural Resources) = Weltnaturschutzunion Rote Liste bedrohter Arten

Die Gefährdungsstufen gemäß IUCN

EX Extinct (ausgestorben)

EW Extinct in the Wild (in der Natur ausgestorben)

CR Critically Endangered (vom Aussterben bedroht)

EN Endangered (stark gefährdet)

VU Vulnerable (gefährdet)

NT Near Threatened (potenziell gefährdet)

LC Least Concern (nicht gefährdet)

RE Regionally Extinct (regional oder national ausgestorben)
DD Data Deficient (ungenügende Datengrundlage)
NE Not Evaluated (nicht beurteilt)

Status: Stand 8.1.2022: NE Not Evaluated (nicht beurteilt)
Gefahren für diese Art: (nicht beurteilt)

Literatur

  • Wibowo, K. & Motomura, H. 2022. Phenacoscorpius longicaudalis, a new species of scorpionfish (Teleostei: Scorpaenidae) from Western Australia, with first records of Phenacoscorpius adenensis from the southeastern Indian Ocean. Ichthyological Research, 69 (3): 372-380. (doi) Zitatseite [: [2], Figs 1 & 2, !!]

Links