Chindongo bellicosus

Aus WORLDFISH WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Li et al., 2016


Taxonavigation: Cichliformes
Überreich: Eukaryota

Reich: Animalia
Stamm (Phylum): Chordata
Klade/Unterstamm (Clade/Subphylum): Craniata
Unterstamm (Subphylum): Vertebrata
Infrastamm (Infraphylum): Gnathostomata
Megaklasse/Überklasse: Osteichthyes
Überklasse/Klasse: Actinopterygii
Klasse/Infraklasse: Actinopteri
Unterklasse: Neopterygii
Infraklasse: Teleostei
Überordnung/Division: Acanthopterygii
Subdivision: Percomorphaceae
Serie: Ovalentaria
Überordnung: Cichlomorphae
Ordnung: Cichliformes

Familie: Cichlidae
Unterfamilie: Pseudocrenilabrinae
Gattung: Chindongo

Typen

Holotypus: PSU 12576 .
Siehe: Eschmeyer, W.N., Fricke, R. & Van der Laan, R. (eds.) 2022. Catalog of Fishes electronic version
Typusfundort: Zimbawe Rock, Malawisee, Malawi, Afrika, 13°57.919'S, 34°48.167'E (Karte).

Etymologie

Bellicosus (= kriegerisch oder kriegsliebend), bezogen auf sein aggressives Verhalten (laut Ribbink et al. 1983 halten Männchen, Weibchen und Jungfische über 60 mm Gebiete, die sie heftig gegen alle Eindringlinge verteidigen). (Übersetzt aus: The ETYFish Project)

Verbreitung

Malawi: Malawisee.

IUCN Status

IUCN (International Union for Conservation of Nature and Natural Resources) = Weltnaturschutzunion Rote Liste bedrohter Arten


Status: Stand 3.3.2020:

LC Least Concern (nicht gefährdet)

Mögliche Gefahren für diese Art: Sedimentation ist die größte Gefahr für diese Art.

EX Extinct (ausgestorben)

EW Extinct in the Wild (in der Natur ausgestorben)

Die Gefährdungsstufen gemäß IUCN

CR Critically Endangered (vom Aussterben bedroht)

EN Endangered (stark gefährdet)

VU Vulnerable (gefährdet)

NT Near Threatened (potenziell gefährdet)

LC Least Concern (nicht gefährdet)

RE Regionally Extinct (regional oder national ausgestorben)
DD Data Deficient (ungenügende Datengrundlage)
NE Not Evaluated (nicht beurteilt)

Literatur

  • Ribbink, A.J., Marsh, B.A., Marsh, A.C., Ribbink, A.C. & Sharp, B.J. 1983. A preliminary survey of the cichlid fishes of rocky habitats in Lake Malawi. South African Journal of Zoology, 18: 149–310. Zitatseite [:184, Pl. 6b, Farbfoto, als Pseudotropheus elongatus ‘aggressive’; :186, Pl. 6h, Farbfoto, als Pseudotropheus elongatus ‘slab’]
  • Konings, A. 1989. Malawi Cichliden in ihrem natürlichen Lebensraum. Lake Fish Movies, Herten. Zitatseite [:81*,82|Farbfoto, Vorkommen, als Pseudotropheus sp. ‘elongatus aggressive’ und als Pseudotropheus elongatus ‘slab’ ]
  • Spreinat, A. 1992. Mbuna. Tatsachen und Informationen aus der Aquaristik (TI), #113, (Januar): 8-13. Zitatseite [: 13|als:Farbfoto, Vorkommen, als Pseudotropheus sp. ‘elongatus aggressive’ ]
  • Staeck, W. & Linke, H. 1993. Afrikanische Cichliden II. Buntbarsche aus Ostafrika. 4. Auflage, Tetra Verlag, Melle. Zitatseite [:154f|Farbfoto, Beschreibung, Vorkommen, Fortpflanzung, als Pseudotropheus sp. ‘elongatus aggressive’ ]
  • Konings, A. 1995. Malawi Cichliden in ihrer natürlichen Umgebung. 2. Band. Cichlid Press, St. Leon Rot. 1-352. Zitatseite [:69,67*|Farbfoto, als Pseudotropheus sp. ‘elongatus aggressive’; :71,70*|Farbfoto, als Pseudotropheus elongatus ‘slab’]
  • Schraml, E. 1998. African Cichlids I Malawi Mbuna. ACS Verlag, 1998. Zitatseite [:172|Farbfoto, als Pseudotropheus elongatus ‘slab’; :177|Farbfoto, als Pseudotropheus sp. ‘elongatus aggressive’ ]
  • Konings, A. 2007. Malawi Cichlids in Their Natural Habitat. Fourth edition. Cichlid Press, El Paso, Texas. Zitatseite [: , als Pseudotropheus sp. ‘elongatus aggressive’; : , als Pseudotropheus sp. ‘elongatus slab’]
  • Li, S., Konings, A.F. & Stauffer, J.R. Jr. 2016. A Revision of the Pseudotropheus elongatus species group (Teleostei: Cichlidae) With Description of a New Genus and Seven New Species. Zootaxa, 4168 (2): 353–381. (doi) Zitatseite [: 374, Figs. 8A, 9A, 10, !!]

Links