Aphyosemion joergenscheeli

Aus WORLDFISH WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Huber & Radda, 1977


Taxonavigation: Aplocheiloidei
Überreich: Eukaryota

Reich: Animalia
Stamm (Phylum): Chordata
Klade/Unterstamm (Clade/Subphylum): Craniata
Unterstamm (Subphylum): Vertebrata
Infrastamm (Infraphylum): Gnathostomata
Megaklasse/Überklasse: Osteichthyes
Überklasse/Klasse: Actinopterygii
Klasse/Infraklasse: Actinopteri
Unterklasse: Neopterygii
Infraklasse: Teleostei
Überordnung/Division: Acanthopterygii
Serie: Percomorpha
Serie: Ovalentaria
Kladus/Unterserie: Atherinomorpha
Ordnung: Cyprinodontiformes
Unterordnung: Aplocheiloidei

Familie: Nothobranchiidae
Unterfamilie: Nothobranchiinae
Gattung: Aphyosemion

Synonyme

[[]] Aut, Jahr

Lokale Bezeichnung

Trivialbezeichnung

Typen

Holotypus: NMW 90744.
Typusfundort: in einem schnellfließenden Bach im Regenwald, 6 Kilometer westlich von Mimongo, an der Straße nach Lebamba, zwischen Magagara und Lamadou (G 20/76).

Etymologie

Die Autoren widmen diese Art ihrem Lehrer und Freund Oberst i. R. Dr. J. J. Scheel, Les Levandes.

Verbreitung

Oberes Ngounie-Becken im südlichen Gabun und nordwestlichen Kongo.

IUCN Status

IUCN (International Union for Conservation of Nature and Natural Resources) = Weltnaturschutzunion Rote Liste bedrohter Arten

Die Gefährdungsstufen gemäß IUCN

EX Extinct (ausgestorben)

EW Extinct in the Wild (in der Natur ausgestorben)

CR Critically Endangered (vom Aussterben bedroht)

EN Endangered (stark gefährdet)

VU Vulnerable (gefährdet)

NT Near Threatened (potenziell gefährdet)

LC Least Concern (nicht gefährdet)

RE Regionally Extinct (regional oder national ausgestorben)
DD Data Deficient (ungenügende Datengrundlage)
NE Not Evaluated (nicht beurteilt)
Status: Stand 04.01.2023:

LC Least Concern (nicht gefährdet)
Gefahren für diese Art: (nicht beurteilt)

Literatur

  • Deters, O. 2023. Der 5. Dresdner Killifischtag. DKG-Journal (Mitgliedszeitschrift der Deutschen Killifisch Gemeinschaft e.V.), 55 (2): 49-51. Zitatseite [Farbfoto, Aquarienhaltung, Fortpflanzung, Fundort „GBG 93/20“]
  • Eberl, W. 2021. Eine aktuelle Übersicht von Aphyosemion joergenscheeli Huber & Radda, 1977. DKG-Journal (Mitgliedszeitschrift der Deutschen Killifisch Gemeinschaft e.V.), 53 (2): 47-76. Zitatseite [Farbfoto, Biotop, Verbreitung]
  • Eberl, W. 2021. A general synopsis of Aphyosemion joergenscheeli (Huber & Radda, 1977). Killi-News (Mitgliedszeitschrift der BKA, British Killifish Assiciation), (603): 75-96. Zitatseite [Farbfoto, Biotop, Verbreitung]
  • Schmitz, H. 2021. Überraschungserfolge mit Aphyosemion joergenscheeli in "Schmutzwasser". DKG-Journal (Mitgliedszeitschrift der Deutschen Killifisch Gemeinschaft e.V.), 53 (2): 45-46. Zitatseite [Farbfoto, Aquarienhaltung, Fortpflanzung]
  • Schmitz, H. 2021. Unexpected success with Aphyosemion joergenscheeli in ‘dirty water’. Killi-News (Mitgliedszeitschrift der BKA, British Killifish Assiciation), (603): 73-74. Zitatseite [Farbfoto, Aquarienhaltung, Fortpflanzung]
  • Notzon, K. 2020. Erfahrungen mit Aphyosemion joergenscheeli „GBG 93/21“. DKG-Journal (Mitgliedszeitschrift der Deutschen Killifisch Gemeinschaft e.V.), 52 (4): 145-148. Zitatseite  [Farbfoto, Aquarienhaltung, Fortpflanzung, Fundort „GBG 93/21“]
  • Costa, W.J.E.M. 2008. Catalog of aplocheiloid killifishes of the world. Reproarte, Rio de Janeiro. 127pp. Zitatseite [:29, als Aphyosemion joergenscheeli]
  • Bitter, F. 2005. Prachtkärpflinge der Gattung Aphyosemion. Aquaristik Aktuell, 13 (1): 14-19. Zitatseite [Farbfoto, Aquarienhaltung, Fortpflanzung, Verbreitung]
  • Fricke, K.-H. 1999. Aphyosemion joergenscheeli. Ein Killifisch mit dem man viel Geduld haben muß. VDA-aktuell (Verbands-Zeitschrift des "Verbandes Deutscher Vereine für Aquarien und Terrarienkunde e.V."), (1): 30-31. Zitatseite [Farbfoto, Aquarienhaltung, Fortpflanzung]
  • Seegers, L. 1997. Killifishes of the world. Old World Killis I. Aqualog, Verlag ACS, Mörfelden-Walldorf. 160pp. Zitatseite [:97, Farbfoto, Fundorte „GBG 93/21“, „GBN 88/20“, „GBN 88/29“, „Mimongo“ und „PEG 93/4“]
  • Dadaniak, N., Lütje, R. & Eberl, W. 1994. Aphyosemion joergenscheeli: Ein Juwel ist wieder da! Aquarium Heute, 12 (4): 603-605. Zitatseite [Farbfoto, Aquarienhaltung, Fortpflanzung, Biotop, Verbreitung, Fundort „PEG 93/4“]
  • Riehl, R. & Baensch, H.A. 1990. Aquarien Atlas, Band 3 (1. Auflage). Mergus-Verlag, Melle. 1104pp. Zitatseite [:476, Farbfoto, Aquarienhaltung, Fortpflanzung]
  • Bitter, F. 1989. Beobachtungen an Aphyosemion joergenscheeli Huber & Radda, 1977. Die Aquarien- und Terrarienzeitschrift (DATZ), 42 (1): 12-15. Zitatseite [Farbfoto, Aquarienhaltung, Fortpflanzung, Biotop]
  • Bitter, F. 1987. Aphyosemion joergenscheeli Huber & Radda, 1977. Enzyclopädie der Killifische, pp. 1-4 als Beilage in: DKG-Journal (Mitgliedszeitschrift der Deutschen Killifisch Gemeinschaft e.V.), 19 (6).[Farbfoto, Aquarienhaltung, Fortpflanzung, Verbreitung]
  • Wildekamp, R.H., Romand, R. & Scheel, J.J. 1986. Cyprinodontidae. 165-276 in: Daget, J., Gosse, J.-P. & Thys van den Audenaerde, D.F.E. 1986. Checklist of the freshwater fishes of Africa (CLOFFA), Band 2. ISNB Bruxelles, MRAC Tervuren, ORSTOM Paris.Zitatseite [:219]
  • Huber, J.H. 1980. Rapport sur la deuxième expédition au Gabon (août 79) Etude des Cyprinodontidés récoltés. Revue française d'Aquariologie Herpétologie, 7 (2): 37-42. Zitatseite [Verbreitung]
  • Huber, J.H. & Radda, A.C. 1978. Cyprinodontidae Studies in Gabon IV. The Du Chaillu Massive. British Killifish Association Publication: 1-12. Zitatseite [:5, sw-Foto, Zeichnung, Biotop, Verbreitung]
  • Radda, A.C., Huber, J.H. & Pürzl, E. 1978. Neue Prachtkärpflinge aus Gabun. Das Aquarium, #104, 12 (Februar): 59-61. Zitatseite [Farbfoto, Verbreitung, Fundort „Epamboua“]
  • Huber, J.H. & Radda, A.C. 1977. Cyprinodontiden-Studien in Gabun IV. Das Du Chaillu-Massiv. Aquaria: Vivaristische Fachzeitschrift für die Schweiz und Österreich, 24 (6): 99-110 [1-12]. Zitatseite [:7, sw-Foto, Zeichnung, Biotop, Verbreitung, !!, als Aphyosemion joergenscheeli]

Links