Seminemacheilus dursunavsari: Unterschied zwischen den Versionen

Aus WORLDFISH WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Literatur)
 
Zeile 62: Zeile 62:
 
{{Çiçek, 2020}}[: 69, Figs. 2-6, <span style="color: red">'''!!'''</span>]
 
{{Çiçek, 2020}}[: 69, Figs. 2-6, <span style="color: red">'''!!'''</span>]
 
{{Yogurtcuoglu et al., 2020a}}[: 494, 498, als ''nomen nudum'' und in der Synonymie von ''[[Seminemacheilus tubae]]'']
 
{{Yogurtcuoglu et al., 2020a}}[: 494, 498, als ''nomen nudum'' und in der Synonymie von ''[[Seminemacheilus tubae]]'']
 +
{{Çiçek, 2020a}}[: 101f, Kommentar zu {{aut|Yogurtcuoglu}} ''et al.'', 2020]
  
 
===Links===
 
===Links===

Aktuelle Version vom 1. Juli 2020, 12:58 Uhr

Çiçek, 2020


Taxonavigation: Cobitoidei
Überreich: Eukaryota

Reich: Animalia
Stamm (Phylum): Chordata
Klade/Unterstamm (Clade/Subphylum): Craniata
Unterstamm (Subphylum): Vertebrata
Infrastamm (Infraphylum): Gnathostomata
Megaklasse/Überklasse: Osteichthyes
Überklasse/Klasse: Actinopterygii
Klasse/Infraklasse: Actinopteri
Unterklasse: Neopterygii
Infraklasse: Teleostei
Überordnung/Unterkohorte: Ostariophysi
Serie: Otophysi
Ordnung: Cypriniformes
Unterordnung: Cobitoidei

Familie: Nemacheilidae
Gattung: Seminemacheilus

Status

Yogurtcuoglu et al., 2020 merken an, dass in der Beschreibung von Seminemacheilus dursunavsari nicht erwähnt ist, welche Sammlung NUIC sein könnte und wo sich diese Sammlung befindet. Dies macht den Holotypus von S. dursunavsari ungültig, da er die Anforderungen von Artikel 16.4.2 nicht erfüllt.

Typen

Holotypus: NUIC 1811.
Siehe: Eschmeyer, W.N., Fricke, R. & Van der Laan, R. (eds.) 2020. Catalog of Fishes electronic version
Typusfundort: Eingang des Alanözü-Stausees, Einzug des Goksus, östliches Mittelmeerbecken, Provinz Konya, Türkei, 37°07'48.8"N, 32°42'19.3"E (Karte)

Etymologie

Benannt nach Prof. Dr. Dursun Avsar (Universität Cukurova, Adana) für seine Unterstützung als Betreuer des Autors.

Verbreitung

Bisher nur vom Alanözü-Stausee, im Einzugsgebiet des Goksu bekannt, östlicher Mittelmeerraum, Provinz Konya, Türkei. Diese Art lebt in einem kleinen Bach mit Sand- und Lehmböden, die von dichter Vegetation bedeckt sind.

IUCN Status

IUCN (International Union for Conservation of Nature and Natural Resources) = Weltnaturschutzunion Rote Liste bedrohter Arten


Status: Stand 23.3.2020: NE Not Evaluated (nicht beurteilt)
Mögliche Gefahren für diese Art: nicht beurteilt.

EX Extinct (ausgestorben)

EW Extinct in the Wild (in der Natur ausgestorben)

Die Gefährdungsstufen gemäß IUCN

CR Critically Endangered (vom Aussterben bedroht)

EN Endangered (stark gefährdet)

VU Vulnerable (gefährdet)

NT Near Threatened (potenziell gefährdet)

LC Least Concern (nicht gefährdet)

RE Regionally Extinct (regional oder national ausgestorben)
DD Data Deficient (ungenügende Datengrundlage)
NE Not Evaluated (nicht beurteilt)

Literatur

  • Çiçek, E. 2020. Seminemacheilus dursunavsari, a new nemachelid species (Teleostei: Nemacheilidae) from Turkey. Iranian Journal of Ichthyology, 7 (1): 68-77. (Abstract) Zitatseite [: 69, Figs. 2-6, !!]
  • Yoğurtçuoğlu, B., Kaya, C., Geiger, M.F. & Freyhof, J. 2020. Revision of the genus Seminemacheilus, with the description of three new species (Teleostei: Nemacheilidae). Zootaxa, 4802 (3): 477-501. (doi) Zitatseite [: 494, 498, als nomen nudum und in der Synonymie von Seminemacheilus tubae]
  • Çiçek, E. 2020. Comments and Errata regarding „Seminemacheilus dursunavsari, a new nemachelid species (Teleostei: Nemacheilidae) from Turkey“, Iran. J. Ichthyol. (March 2020), 7(1): 68-77. Iranian Journal of Ichthyology, 7 (1): 101-102. (PDF) Zitatseite [: 101f, Kommentar zu Yogurtcuoglu et al., 2020]

Links