Pseudocrenilabrus nicholsi: Unterschied zwischen den Versionen

Aus WORLDFISH WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 18: Zeile 18:
 
<!--------------------------- Platz für Abbildungen  -------------------------->
 
<!--------------------------- Platz für Abbildungen  -------------------------->
 
| style="width:50%; padding:0 1em; background:#f5fffa; border:1px solid #ccc;" id=mf-sow|
 
| style="width:50%; padding:0 1em; background:#f5fffa; border:1px solid #ccc;" id=mf-sow|
 
+
[[Datei:Pseudocrenilabrus-nicholsi-M-30577.jpg|600px|thumb|left|''Pseudocrenilabrus nicholsi'' ♂  --  (C) {{a|Erwin Schraml}}]]
 
|}
 
|}
 
== Typen ==
 
== Typen ==

Aktuelle Version vom 4. Dezember 2019, 16:44 Uhr

(Pellegrin, 1928)


Taxonavigation: Cichliformes
Überreich: Eukaryota

Reich: Animalia
Stamm (Phylum): Chordata
Klade/Unterstamm (Clade/Subphylum): Craniata
Unterstamm (Subphylum): Vertebrata
Infrastamm (Infraphylum): Gnathostomata
Megaklasse/Überklasse: Osteichthyes
Überklasse/Klasse: Actinopterygii
Klasse/Infraklasse: Actinopteri
Unterklasse: Neopterygii
Infraklasse: Teleostei
Überordnung: Acanthopterygii
Subdivision: Percomorphaceae
Serie: Ovalentaria
Überordnung: Cichlomorphae
Ordnung: Cichliformes

Familie: Cichlidae
Unterfamilie: Pseudocrenilabrinae
Gattung: Pseudocrenilabrus

Synonyme

Paratilapia ventralis Nichols, 1928

Paratilapia nicholsi Pellegrin, 1928

Pseudocrenilabrus nicholsi ♂ -- (C) Erwin Schraml

Typen

Holotypus: AMNH 9252 .
Siehe: Eschmeyer, W.N., Fricke, R. & Van der Laan, R. (eds.) 2019. Catalog of Fishes electronic version
Typusfundort: Ankoro, südöstliche Demokratische Republik Kongo.

Etymologie

Benannt zu Ehren von John Treadwell Nichols (1883-1958), Kurator für Fische im American Museum of Natural History, der diesen Buntbarsch 1928 als Paratilapia ventralis beschrieb, jedoch einen besetzten Namen verwendete Paratilapia ventralis Boulenger, 1898. (Übersetzt aus: The ETYFish Project)

Verbreitung

Afrika: ungefähr von Yangambi (mittleres Kongo-Flusseinzugsgebiet) bis zu den Upemba-Seen (oberes Kongo-Flusseinzugsgebiet) in der Demokratischen Republik Kongo.

IUCN Status

IUCN (International Union for Conservation of Nature and Natural Resources) = Weltnaturschutzunion Rote Liste bedrohter Arten

Die Gefährdungsstufen gemäß IUCN

EX Extinct (ausgestorben)

EW Extinct in the Wild (in der Natur ausgestorben)

CR Critically Endangered (vom Aussterben bedroht)

EN Endangered (stark gefährdet)

VU Vulnerable (gefährdet)

NT Near Threatened (potenziell gefährdet)

LC Least Concern (nicht gefährdet)

RE Regionally Extinct (regional oder national ausgestorben)
DD Data Deficient (ungenügende Datengrundlage)
NE Not Evaluated (nicht beurteilt)
Status: Stand 14.04.2019:

LC Least Concern (nicht gefährdet)

Gefahren für diese Art: Keine Gefahren bekannt.

Literatur

  • Nichols, J.T. 1928. A few fishes from the southeast corner of the Congo basin. American Museum Novitates, 309: 1-4. (Handle) Zitatseite [:2, Fig. 2, !! als Paratilapia ventralis]
  • Pellegrin, J. 1928. Mutanda ichthyologica. 2. Paratilapia ventralis Nichols. Revue de Zoologie et de Botanique Africaines, 16 (1): 1. Zitatseite [:1, !!]
  • Banister, K.E. & Bailey, R.G. 1979. Fishes collected by the Zaïre River expedition, 1974-75. Zoological Journal of the Linnean Society, 66 (3): 205-249. Zitatseite [ 82|Beschreibung, Vorkommen ]
  • Ufermann, A. 1980. Neue Taxa bei Cichliden. DCG-Informationen (Mitgliedszeitschrift der Deutschen Cichliden Gesellschaft e.V.), 11 (7): 140. Zitatseite [:140|LitRez ]
  • Evers, H.-G. 1989. Zur Namensgebung von Pseudocrenilabrus ventralis (Nichols, 1928). DCG-Informationen (Mitgliedszeitschrift der Deutschen Cichliden Gesellschaft e.V.), 20 (7): 121-123. Zitatseite [:121ff|als:sw-Foto, Beschreibung ]
  • Greenwood, P.H. 1989. The taxonomic status and phylogenetic relationships of Pseudocrenilabrus Fowler (Teleostei, Cichlidae). Ichthyological Bulletin of the J. L. B. Smith Institute of Ichthyology, No. 54: 1-16. Zitatseite [<!1989-->: 1-16|Beschreibung, /allgem. ]
  • Schindler, I. 1989. Pseudocrenilabrus nicholsi vs. Pseudocrenilabrus ventralis. DCG-Informationen (Mitgliedszeitschrift der Deutschen Cichliden Gesellschaft e.V.), 20 (7): 124-125. Zitatseite [:124f|Beschreibung ]
  • Richter, H.-J. 1989. Neu in unseren Aquarien - Pseudocrenilabrus nicholsi, ein prächtiger Maulbrüter aus Afrika. Das Aquarium, #237, (3): 142-144. Zitatseite [:142-144|Farbfoto, Fortpflanzung, Vorkommen ]
  • Cichlidae (Zeitschrift der Belgischen Cichlidengesellschaft) Zitatseite [1990/4:Ci.72f|Beschreibung, /allgem. ]
  • Stieglitz, K. 1990. Pseudocrenilabrus nicholsi - eine neue Entdeckung aus Zentralafrika. Tatsachen und Informationen aus der Aquaristik (TI) Zitatseite , #99, Juni: 8-10. Zitatseite [:8-10|Farbfoto, Beschreibung, Fortpflanzung ]
  • Riehl, R. & Baensch, H.A. 1990. Aquarien Atlas Band 3 (2. Auflage). Mergus-Verlag, Melle.[:850|Farbfoto, Synonyme ]
  • Cichlidae (Zeitschrift der Belgischen Cichlidengesellschaft) Zitatseite [1991/2:9ff|Farbfoto, Vorkommen, Fortpflanzung ]
  • Daget, J., Gosse, J.-P., Teugels, G.G. & Thys van den Audenaerde, D.F.E. 1991. Check-list of the freshwater fishes of Africa. CLOFFA. ISBN Bruxelles, MRAC Tervuren, ORSTOM Paris. 4: i-xii + 1-740. Zitatseite [:398|gelistet, Synonyme ]
  • Seegers, L. 1996. Die Gattung Pseudocrenilabrus. Kleine maulbrütende Cichliden aus Afrika. Das Aquarium, #327, (9): 6-12. Zitatseite [:11|Farbfoto, Beschreibung, Vorkommen ]
  • Mayland, H.J. 2003. Die Gattung Pseudocrenilabrus. Aquaristik Aktuell, (2): 30-35. Zitatseite [:33|Farbfoto ]
  • Lamboj, A. 2003. Cichliden van West- en Centraal-Afrika, deel 2. Cichlidae, 29 (3): 57-92. Zitatseite [:86*|Farbfoto, Geschlechtsunterschiede, Beschreibung ]
  • Kochsiek, W. 2003. Pseudocrenilabrus nicholsi (Pellegrin, 1928). Das kleine Farbwunder aus dem Kongogebiet. Aquaristik Fachmagazin, #171, 35 (3): 50-52. Zitatseite [:50ff|Farbfoto, Fortpflanzung, Aquarienhaltung ]
  • Sonnenberg, R. 2004. Pseudocrenilabrus nicholsi. Die Aquarien- und Terrarienzeitschrift (DATZ/Aquarien-Praxis), 57 (7): 11. Zitatseite [:11|Farbfoto, Fortpflanzung, Aquarienhaltung ]
  • Lamboj, A. 2004. Die Cichliden des westlichen Afrikas. Birgit Schmettkamp Verlag, Bornheim, 253pp. Zitatseite [:220f|Farbfoto, Beschreibung, Vorkommen ]
  • Koblmüller, S., Schliewen, U.K., Duftner, N., Sefc, K.M., Katongo, C. & Sturmbauer, C. 2008. Age and spread of the haplochromine cichlid fishes in Africa. Molecular Phylogenetics and Evolution, 49 (1): 153-169. (doi) Zitatseite [<--2008-->: 11|Genetik ]
  • Werner, U. 2019. Weniger Bekanntes und Neues über Vertreter der Gattung Pseudocrenilabrus. DCG-Informationen (Mitgliedszeitschrift der Deutschen Cichliden Gesellschaft e.V.), 50 (4): 74-83. Zitatseite [: 74*, 76, Farbfoto, Beschreibung, Aquarienhaltung, Verhalten ]

Links