Moenkhausia collettii: Unterschied zwischen den Versionen

Aus WORLDFISH WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 18: Zeile 18:
 
<!--------------------------- Platz für Abbildungen  -------------------------->
 
<!--------------------------- Platz für Abbildungen  -------------------------->
 
| style="width:50%; padding:0 1em; background:#f5fffa; border:1px solid #ccc;" id=mf-sow|
 
| style="width:50%; padding:0 1em; background:#f5fffa; border:1px solid #ccc;" id=mf-sow|
 
+
[[Datei:Moenkhausia collettii 5057.jpg|600px|thumb|left|''Moenkhausia collettii'' in Schreckhaltung am Boden -- (C) {{a|Erwin Schraml}}]]
 
|}
 
|}
 
== Typen ==
 
== Typen ==

Aktuelle Version vom 13. Juni 2019, 15:47 Uhr

(Steindachner, 1882)


Taxonavigation: Characiformes
Überreich: Eukaryota

Reich: Animalia
Stamm (Phylum): Chordata
Klade/Unterstamm (Clade/Subphylum): Craniata
Unterstamm (Subphylum): Vertebrata
Infrastamm (Infraphylum): Gnathostomata
Megaklasse/Überklasse: Osteichthyes
Überklasse/Klasse: Actinopterygii
Klasse/Infraklasse: Actinopteri
Unterklasse: Neopterygii
Infraklasse: Teleostei
Überordnung: Ostariophysi
Serie: Otophysi
Ordnung: Characiformes

Familie: Characidae
Unterfamilie: Stethaprioninae
Tribus: Stethaprionini
Gattung: Moenkhausia

Synonyme

Tetragonopterus collettii Steindachner, 1882

Lokale Bezeichnung

Colletti-Salmler - Orangeschwanz-Moenkhausia

Moenkhausia collettii in Schreckhaltung am Boden -- (C) Erwin Schraml

Typen

Syntypen: ?MCZ 20843 (42) Obidos, ? 90154 [ex MCZ 20840a] (3) Obidos; NMW 57379-82 (3, 3, 2, 5) .
Siehe: Eschmeyer, W.N., Fricke, R. & Van der Laan, R. (eds.) 2019. Catalog of Fishes electronic version
Typusfundort: Hyavary, Brasilien; Obidos, Amazonas, Brasilien.

Etymologie

Patronym nicht identifiziert, wahrscheinlich zu Ehren des norwegischen Zoologen Robert Collett (1842-1913), der viele Fischarten beschrieb. (Übersetzt aus: The ETYFish Project)

Verbreitung

Amazonasbecken von Peru bis zu den Guianas.

IUCN Status

IUCN (International Union for Conservation of Nature and Natural Resources) = Weltnaturschutzunion Rote Liste bedrohter Arten

Die Gefährdungsstufen gemäß IUCN

EX Extinct (ausgestorben)

EW Extinct in the Wild (in der Natur ausgestorben)

CR Critically Endangered (vom Aussterben bedroht)

EN Endangered (stark gefährdet)

VU Vulnerable (gefährdet)

NT Near Threatened (potenziell gefährdet)

LC Least Concern (nicht gefährdet)

RE Regionally Extinct (regional oder national ausgestorben)
DD Data Deficient (ungenügende Datengrundlage)
NE Not Evaluated (nicht beurteilt)

Status: Stand 13.06.2019: NE Not Evaluated (nicht beurteilt)
Gefahren für diese Art: (nicht beurteilt)

Literatur

  • Steindachner, F. 1882. Beiträge zur Kenntniss der Flussfische Südamerika's (IV). Anzeiger der Akademie der Wissenschaften in Wien, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Classe, 19 (19): 175–180. (BHL) Zitatseite [: 179, !! als Tetragonopterus collettii]
  • Steindachner, F. 1882. Beiträge zur Kenntniss der Flussfische Südamerikas. IV. [With 3 subtitles.] Denkschriften der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften in Wien, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Classe, 46 (1)[1883]: 1–44, Pls. 1–7. Zitatseite [:33, Pl. 7 (fig. 3), als Tetragonopterus collettii]
  • Géry, J. 1964. Poissons characoïdes de l’Amazonie péruvienne. Beitrage zur Neotropischen Fauna, 4: 1–44. (doi) Zitatseite [: 4| ]
  • Géry, J. 1977. Characoids of the World. T.F.H. Publications, Neptune City. 1-672. Zitatseite [:442,446|Beschreibung, Vorkommen, Farbfoto, ? ]
  • Ott, G. 1983. Moenkhausia collettii - ein schöner Beifang. Wissenswertes über die Gattung Moenkhausia. Die Aquarien- und Terrarienzeitschrift (DATZ), 36 (2): 55-58. Zitatseite [:55|Farbfoto, Beschreibung ]

Tatsachen und Informationen aus der Aquaristik (TI) Zitatseite [ 1985/70:15|Farbfoto ]

  • Ortega, H. & Vari, R.P. 1986. Annotated checklist of the freshwater fishes of Peru. Smithsonian Contributions to Zoology, 437: iii + 25 p. Zitatseite [: 9|gelistet ]

PFEFFER,P.: Die Orangeschwanz-Moenkhausia, eine hübsche Neuheit. (DATZ 39(10)1986:437-438[:437f|Farbfoto, Fortpflanzung ]
ACHILLES,B.: Der Colletti-Salmler - Die Haltung und Zucht von Moenkhausia colletti (STEINDACHNER,1882) (TI 90,Dezember 1988:9)[:9|Farbfoto, Fortpflanzung, Synonyme ]
GÖßNER,H.: Ein neuer Salmler: Moenkhausia collettii (AT 36(1)1989:9-10)[:9-10|sw-Foto, Fortpflanzung ]

  • Riehl, R. & Baensch, H.A. 1990. Aquarien Atlas Band 1. 8. Auflage. Mergus Verlag, Melle.[:300|Farbfoto, Synonyme ]
  • Franke, H.-J. 1997. Cano el Toro, ein Salmler-Dorado in den Llanos. Die Aquarien- und Terrarienzeitschrift (DATZ), 50 (5): 303-307); (6): 380-383. Zitatseite [:382*|Farbfoto, Vorkommen ]
  • Mayland, H.J. 1998. Südamerikanische Salmler. Teil 4 (Schluß): Von Inpaichthys kerri bis Thayeria obliqua. Das Aquarium, #351, (9): 10-17. Zitatseite [:10|Farbfoto, Fortpflanzung, Aquarienhaltung ]
  • Arendt, K. 2005. Auf Humboldts Route. Die historische Reise durch Venezuela - unter aquaristischen Gesichtspunkten aufgearbeitet. Aquaristik Fachmagazin, (184) 37 (4): 6-23. 2. Teil: (185) 37 (5): 66-72. Zitatseite [:14*|Farbfoto, Vorkommen ]
  • John, M. 2019. Colletti-Salmler Moenkhausia colletti. Aquaristik Fachmagazin, #267, 51 (3): 38-39. Zitatseite [: 38f, Farbfoto, Aquarienhaltung, Fortpflanzung]

Links