Bedotia madagascariensis: Unterschied zwischen den Versionen

Aus WORLDFISH WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 1: Zeile 1:
{{art|species=tumbanus|author_name=Regan|author_year=1903|author_clauses=0|genus=Bedotia|family=Bedotiidae|subphylum=Craniata|phylum=Chordata|synonyms={{synonyms|Bedotia madagascarensis}}|locations={{locations|Madagascar:Süßwasser}}|literature={{literature|code=DATZ|page=1989/12:747}}<br/>{{literature|code=CFFA2|page=1986:277}}<br/>{{literature|code=LUK01|page=2001/158:9}}<br/>{{literature|code=MAI06c|page=2006/189:71*}}<br/>{{literature|code=FIS06c|page=2006/03:3-4}}<br/>{{literature|code=LOI07a|page=2007/1520:2ff}}<br/>{{literature|code=SMI07e|page=2007/10:8*}}<br/>{{literature|code=MAI07d|page=2007/197:114*}}<br/>}}
+
__NOTOC__ <!--† ♂♀ -->
 +
=='''{{aut|Regan}}, 1903'''==
 +
<!---------------------------  Taxonavigation  -------------------------->
 +
{| style="width:100%; background:#fcfcfc; margin-top:2em;"
 +
 
 +
|- valign="top"
 +
|style="width:50%; padding:0 1em 0 2em; color:#000; border:1px solid #ccc;"|
 +
 
 +
{{Bedotia}}<br />
 +
 
 +
== Lokale Bezeichnung ==
 +
[[Rotschwanz-Ährenfisch]]
 +
 
 +
<!--------------------------- Platz für Abbildungen  -------------------------->
 +
| style="width:50%; padding:0 1em; background:#f5fffa; border:1px solid #ccc;" id=mf-sow|
 +
 
 +
|}
 +
== Typen ==
 +
'''Holotypus:''' [[Type#M|MHNG]] 665.07 .<br />
 +
Siehe: [http://researcharchive.calacademy.org/research/ichthyology/catalog/fishcatget.asp?spid=14026 {{aut|Eschmeyer, W.N., Fricke, R. & Van der Laan, R.}} (eds.) {{CURRENTYEAR}}. ''Catalog of Fishes'' electronic version]<br />
 +
'''Typusfundort:''' Madagaskar.
 +
 
 +
== Etymologie ==
 +
Benannt nach der Typuslokalität: Madagaskar.
 +
 
 +
== Verbreitung ==
 +
Diese Art ist in Madagaskar endemisch. Das gegenwärtige Verbreitungsgebiet von Bedotia madagascariensis erstreckt sich vom Unterlauf des Flusses Ivoloina, dem effektiven nördlichen Endpunkt des Lakandrano Pangalana, bis zum Manambolo Creek, der 10 km südlich der Stadt Vatomandry in den Lakandrano Pangalana mündet.
 +
 
 +
== IUCN Status ==
 +
[https://www.iucnredlist.org/species/2721/58294066 IUCN ('''I'''nternational '''U'''nion for '''C'''onservation of '''N'''ature and Natural Resources) = Weltnaturschutzunion '''Rote Liste bedrohter Arten''']
 +
 
 +
[[Datei:Status iucn3.1.svg.png|300px|mini|Die Gefährdungsstufen gemäß IUCN
 +
<p style="color: #FF0000; background-color: #000000;">'''EX''' Extinct (ausgestorben)</p>
 +
<p style="color: #FFFFFF; background-color: #000000;">'''EW''' Extinct in the Wild (in der Natur ausgestorben)</p>
 +
<span style="color: red">'''CR''' Critically Endangered (vom Aussterben bedroht)</span><br />
 +
<p style="color: #FF7722;">'''EN''' Endangered (stark gefährdet)</p>
 +
<p style="color: #EECC00;">'''VU''' Vulnerable (gefährdet)</p>
 +
<p style="color: #77EE00;">'''NT''' Near Threatened (potenziell gefährdet)</p>
 +
<p style="color: #44AA00;">'''LC''' Least Concern (nicht gefährdet)</p>
 +
'''RE''' Regionally Extinct (regional oder national ausgestorben)<br />
 +
'''DD''' Data Deficient (ungenügende Datengrundlage)<br />
 +
'''NE''' Not Evaluated (nicht beurteilt)]]
 +
 
 +
'''Status:''' Stand 10.11.2019: <p style="color: #FF7722;">'''EN''' Endangered (stark gefährdet)</p>
 +
'''Gefahren für diese Art:''' Die Hauptbedrohung für die Art ist der Verlust des Lebensraums und dessen Verschlechterung durch Abholzung und die dadurch verursachte Verschlammung. Nach Loiselle und Rodriguez (2007) waren vor der Einführung der gefleckten Schlangenkopfart ''[[Channa maculata]]'' in den frühen 1970er Jahren die einzigen Fische, die groß genug waren, um ''B. madagascariensis'' zu jagen, Buntbarsche der Gattung ''[[Paratilapia]]'', Flaggenschwanzfische der Gattung ''[[Kuhlia]]'', der endemische Grunzer ''[[Mesopristes elongatus]]'', ''[[Glossogobius giuris]]'' und Aale der Gattung ''[[Anguilla]]''. Diese Art ist auch anfällig für fischfressende Watvögel und den madagassischen Malachit-Eisvogel ''Corythornis vintsioides''. Trotz seiner relativ geringen Größe gibt es auf dem größten Teil seines Verbreitungsgebiets eine aktive handwerkliche Fischerei auf ''B. madagascariensis''. In Gefangenschaft können Individuen dieser Art bis zu zehn Jahre alt werden. Der Prädationsdruck schließt aller Wahrscheinlichkeit nach eine vergleichbare Langlebigkeit in der Natur aus.
 +
 
 +
==Literatur==
 +
{{Regan, 1903c}}[: 416, Pl. 14 (fig. 2), <span style="color: red">'''!!'''</span>]
 +
{{EWA70a}}[:394ff|sw-Foto, Fortpflanzung, Aquarienhaltung, als ''[[Bedotia geayi]]'' ]<br />
 +
{{SME73a}}[:363ff|sw-Foto, Fortpflanzung, Aquarienhaltung, als ''[[Bedotia geayi]]''  ]<br />
 +
{{BER75}}[:9-10|Farbfoto, Beschreibung, Fortpflanzung, als ''[[Bedotia geayi]]''  ]<br />
 +
{{EWA78}}[:6-7|sw-Foto, Fortpflanzung, Aquarienhaltung, als ''[[Bedotia geayi]]''  ]<br />
 +
{{SME80l}}[:64-67|Farbfoto, Fortpflanzung, Aquarienhaltung, als ''[[Bedotia geayi]]''  ]<br />
 +
{{CFFA2}}[<!--1986-->:277|Vorkommen, Synonyme ]<br />
 +
{{ZUK86c}}[:63-67|Farbfoto, Fortpflanzung, Aquarienhaltung , als ''[[Bedotia geayi]]'' ]<br />
 +
{{ERF88}}[:26f|Farbfoto, Verhalten, als ''[[Bedotia geayi]]''  ]<br />
 +
{{STK89b}}[:747|Farbfoto, Vorkommen, als ''[[Bedotia geayi]]''  ]<br />
 +
{{AA1h}}[<!--1990-->:822|Farbfoto, als ''[[Bedotia geayi]]''  ]<br />
 +
{{BÄS93}}[:23f|Farbfoto, Fortpflanzung, Geschlechtsunterschiede, als ''[[Bedotia geayi]]''  ]<br />
 +
{{LUK01}}[:9|gelistet ]<br />
 +
{{PEL01b}}[:13ff|Farbfoto, Fortpflanzung, Aquarienhaltung, als ''[[Bedotia geayi]]''  ]<br />
 +
{{IVA02d}}[:18-21|Farbfoto, Fortpflanzung, Aquarienhaltung, als ''[[Bedotia geayi]]''  ]<br />
 +
{{MAI04a}}[:14ff|Farbfoto, Beschreibung, Vorkommen, als ''[[Bedotia geayi]]''  ]<br />
 +
{{ERF06}}[:12*|Farbfoto, Fortpflanzung, Aquarienhaltung, als ''[[Bedotia geayi]]''  ]<br />
 +
{{FIS06c}}[:3-4|Farbfoto, Fortpflanzung, Aquarienhaltung ]<br />
 +
{{MAI06c}}[:71*|Farbfoto ]<br />
 +
{{SMI07e}}[:8*|Farbfoto, Fortpflanzung, Aquarienhaltung ]<br />
 +
{{LOI07a}}[:2ff|Beschreibung, Farbfoto, Wiederbeschreibung ]<br />
 +
{{MAI07d}}[:114*|Farbfoto, Beschreibung, LitRez ]<br />
 +
 
 +
===Links===
 +
* [http://www.fishbase.org/summary/9882 FishBase]
 +
 
 +
[[Category:Charles Tate Regan taxa]]
 +
[[Category:art]]

Version vom 10. November 2019, 18:18 Uhr

Regan, 1903


Taxonavigation: Atherinoidei
Überreich: Eukaryota

Reich: Animalia
Stamm (Phylum): Chordata
Klade/Unterstamm (Clade/Subphylum): Craniata
Unterstamm (Subphylum): Vertebrata
Infrastamm (Infraphylum): Gnathostomata
Megaklasse/Überklasse: Osteichthyes
Überklasse/Klasse: Actinopterygii
Klasse/Infraklasse: Actinopteri
Unterklasse: Neopterygii
Infraklasse: Teleostei
Überordnung: Acanthopterygii
Subdivision: Percomorphaceae
Serie: Ovalentaria
Kladus/Unterserie: Atherinomorpha
Ordnung: Atheriniformes
Unterordnung: Atherinoidei

Familie: Bedotiidae
Gattung: Bedotia

Lokale Bezeichnung

Rotschwanz-Ährenfisch

Typen

Holotypus: MHNG 665.07 .
Siehe: Eschmeyer, W.N., Fricke, R. & Van der Laan, R. (eds.) 2019. Catalog of Fishes electronic version
Typusfundort: Madagaskar.

Etymologie

Benannt nach der Typuslokalität: Madagaskar.

Verbreitung

Diese Art ist in Madagaskar endemisch. Das gegenwärtige Verbreitungsgebiet von Bedotia madagascariensis erstreckt sich vom Unterlauf des Flusses Ivoloina, dem effektiven nördlichen Endpunkt des Lakandrano Pangalana, bis zum Manambolo Creek, der 10 km südlich der Stadt Vatomandry in den Lakandrano Pangalana mündet.

IUCN Status

IUCN (International Union for Conservation of Nature and Natural Resources) = Weltnaturschutzunion Rote Liste bedrohter Arten

Die Gefährdungsstufen gemäß IUCN

EX Extinct (ausgestorben)

EW Extinct in the Wild (in der Natur ausgestorben)

CR Critically Endangered (vom Aussterben bedroht)

EN Endangered (stark gefährdet)

VU Vulnerable (gefährdet)

NT Near Threatened (potenziell gefährdet)

LC Least Concern (nicht gefährdet)

RE Regionally Extinct (regional oder national ausgestorben)
DD Data Deficient (ungenügende Datengrundlage)
NE Not Evaluated (nicht beurteilt)
Status: Stand 10.11.2019:

EN Endangered (stark gefährdet)

Gefahren für diese Art: Die Hauptbedrohung für die Art ist der Verlust des Lebensraums und dessen Verschlechterung durch Abholzung und die dadurch verursachte Verschlammung. Nach Loiselle und Rodriguez (2007) waren vor der Einführung der gefleckten Schlangenkopfart Channa maculata in den frühen 1970er Jahren die einzigen Fische, die groß genug waren, um B. madagascariensis zu jagen, Buntbarsche der Gattung Paratilapia, Flaggenschwanzfische der Gattung Kuhlia, der endemische Grunzer Mesopristes elongatus, Glossogobius giuris und Aale der Gattung Anguilla. Diese Art ist auch anfällig für fischfressende Watvögel und den madagassischen Malachit-Eisvogel Corythornis vintsioides. Trotz seiner relativ geringen Größe gibt es auf dem größten Teil seines Verbreitungsgebiets eine aktive handwerkliche Fischerei auf B. madagascariensis. In Gefangenschaft können Individuen dieser Art bis zu zehn Jahre alt werden. Der Prädationsdruck schließt aller Wahrscheinlichkeit nach eine vergleichbare Langlebigkeit in der Natur aus.

Literatur

  • Regan, C.T. 1903. Descriptions de poissons nouveaux faisant partie de la collection du Musée d'Histoire Naturelle de Genève. Revue Suisse de Zoologie, 11 (2): 413-418, Pls. 13-14. (BHL) Zitatseite [: 416, Pl. 14 (fig. 2), !!]

Ewald, W. (1970): Ein Fisch mit Überraschungen. Der Rotgeschwänzte Ährenfisch Bedotia geayi. Aquarien Magazin, 4 (9): 394-399.[:394ff|sw-Foto, Fortpflanzung, Aquarienhaltung, als Bedotia geayi ]
Schmettkamp, W. (1973): Der Rotgeschwänzte Ährenfisch: Bedotia geayi. DATZ 26 (11): 363-366.[:363ff|sw-Foto, Fortpflanzung, Aquarienhaltung, als Bedotia geayi ]
BERGERHOFF,W.: Unser Steckbrief: Bedotia geayi PELLEGRIN 1907. (Das Aquar.,67,1/1975: 9-10)[:9-10|Farbfoto, Beschreibung, Fortpflanzung, als Bedotia geayi ]
EWALD,W.: Rotgeschwänzter Ährenfisch Bedotia geayi. (Das Aquar.,103,1/1978:6-7)[:6-7|sw-Foto, Fortpflanzung, Aquarienhaltung, als Bedotia geayi ]
SCHMETTKAMP,W.: Ein ideales Studienobjekt: Die Eier des Rotgeschwänzten Ährenfisches. Pflege und Zucht von Bedotia geayi. (Aq.Mag.,14(2)1980: 64-67)[:64-67|Farbfoto, Fortpflanzung, Aquarienhaltung, als Bedotia geayi ]

ZUKAL,R.: Ein temperamentvoller Madagasse. Der Rotgeschwänzte Ährenfisch - seine Pflege und Zucht. (Aquar.Mag., 20(2)1986:63-67)[:63-67|Farbfoto, Fortpflanzung, Aquarienhaltung , als Bedotia geayi ]
ERFURT,K.:Im Zauber des Regenbogens (TI 88,Aug.'88:25-27)[:26f|Farbfoto, Verhalten, als Bedotia geayi ]
STAECK,W.: Süßwasserfische Madagaskars. Teil 1. (DATZ 42 (12)1989:744-747)[:747|Farbfoto, Vorkommen, als Bedotia geayi ]

BÄSELT,H.-J.: Altbekannt, doch fast vergessen. Der Madagaskar Ährenfisch, Bedotia geayi. (Das Aquarium,294,27(12)1993: 23-24)[:23f|Farbfoto, Fortpflanzung, Geschlechtsunterschiede, als Bedotia geayi ]
LUKANUS,O.(2001): Die Süßwasserfische Madagaskars. (Aquar. Fachmag.,158,33(2):2-11)[:9|gelistet ]
PELZ,H.-W.(2001): Rotschwanzährenfische aus Madagaskar. (Aquar.Fachmag.,158,33(2): 13-15)[:13ff|Farbfoto, Fortpflanzung, Aquarienhaltung, als Bedotia geayi ]
IVANOV,V.(2002): Bedotia geayi Poisson malgache. (Aq.Mag.,191 Avril:18-21)[:18-21|Farbfoto, Fortpflanzung, Aquarienhaltung, als Bedotia geayi ]
Mailliet,C. (2004): Die Gattung Bedotia. Neuigkeiten über Madagaskars Ährenfische. Das Aquar., 421, 7: 14-27.[:14ff|Farbfoto, Beschreibung, Vorkommen, als Bedotia geayi ]
Erfurt, K. (2005): Regenbogenfische. VDA-akt., 12 (1) 2006: 8-13[:12*|Farbfoto, Fortpflanzung, Aquarienhaltung, als Bedotia geayi ]
Fischer, G. (2006): Bedotia madagascariensis - Rotschwanz Ährenfisch. Aquarium Online Magazin, 2 (3): 3-4.[:3-4|Farbfoto, Fortpflanzung, Aquarienhaltung ]
Mailliet, C. (2006): Übersicht der Gattung Bedotia und Vorstellung von vier neu importierten Arten. Aq.Fachmag 189, 38 (3): 70-75.[:71*|Farbfoto ]
Schmida, G. (2007): Regenbogenfische tragen ihre Namen zu Recht. DATZ, 60 (10): 8-14.[:8*|Farbfoto, Fortpflanzung, Aquarienhaltung ]
Loiselle, P.V. & Rodriguez, D. (2007): A new species of Bedotia (Teleostei: Atherinomorpha: Bedotiidae) from the Rianila drainage of Eastern Madagascar, with redescriptions of Bedotia madagascariensis and Bedotia geayi. Zootaxa, 1520: 1-18.[:2ff|Beschreibung, Farbfoto, Wiederbeschreibung ]
Mailliet, C. (2007): Beschreibung von Bedotia leucopteron Loiselle & Rodriguez 2007, sowie Wiederbeschreibung von Bedotia madagascariensis Regan 1903 und Bedotia geayi Pellegrin 1907. Aq. Fachmag., 197: 114-115.[:114*|Farbfoto, Beschreibung, LitRez ]

Links