Trichomycterus dispar

Aus WORLDFISH WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

(Tschudi, 1846)


Taxonavigation: Siluriformes
Überreich: Eukaryota

Reich: Animalia
Stamm (Phylum): Chordata
Klade/Unterstamm (Clade/Subphylum): Craniata
Unterstamm (Subphylum): Vertebrata
Infrastamm (Infraphylum): Gnathostomata
Megaklasse/Überklasse: Osteichthyes
Überklasse/Klasse: Actinopterygii
Klasse/Infraklasse: Actinopteri
Unterklasse: Neopterygii
Infraklasse: Teleostei
Überordnung/Unterkohorte: Ostariophysi
Serie: Otophysi
Ordnung: Siluriformes

Familie: Trichomycteridae
Unterfamilie: Trichomycterinae
Gattung: Trichomycterus

Synonyme

Pygidium dispar Tschudi, 1846

Lokale Bezeichnung

Bagrecito

Typen

Syntypen: MHNN 767 (1).
Siehe: Eschmeyer, W.N., Fricke, R. & Van der Laan, R. (eds.) 2020. Catalog of Fishes electronic version
Typusfundort: Bäche der Andenkordillere, Peru, Höhe bis 14000 Fuß.

Etymologie

Dispar (= unähnlich), bezogen auf den sexuellen Dimorphismus, mit monochromatischen Männchen und gefleckten Weibchen. (Übersetzt aus: The ETYFish Project)

Verbreitung

Ecuador, Peru (Ost und West): Anden: 14.000 Fuss ü.d.M., Callao und Eteri, Tinta?

IUCN Status

IUCN (International Union for Conservation of Nature and Natural Resources) = Weltnaturschutzunion Rote Liste bedrohter Arten


Status: Stand 13.2.2020: NE Not Evaluated (nicht beurteilt)
Mögliche Gefahren für diese Art: nicht beurteilt.

EX Extinct (ausgestorben)

EW Extinct in the Wild (in der Natur ausgestorben)

Die Gefährdungsstufen gemäß IUCN

CR Critically Endangered (vom Aussterben bedroht)

EN Endangered (stark gefährdet)

VU Vulnerable (gefährdet)

NT Near Threatened (potenziell gefährdet)

LC Least Concern (nicht gefährdet)

RE Regionally Extinct (regional oder national ausgestorben)
DD Data Deficient (ungenügende Datengrundlage)
NE Not Evaluated (nicht beurteilt)

Literatur

  • von Tschudi, J.J. 1846. Ichthyologie. Pp. ii-xxx + 1-35, Pls. 1-6. In: Untersuchungen über die Fauna Peruana. Scheitlin & Zollikofer, St. Gallen. 1844-46, in 12 Teilen. Zitatseite [: 22, Pl. 3, !! als Pygidium dispar]
  • Miranda Ribeiro, A. 1908. Peixes da Ribeira. Resultados de excursão do Sr. Ricardo Krone, membro correspondente do Museu Nacional do Rio de Janeiro. Kosmos, 5: 5 unnum. Seiten. Zitatseite [ (gelistet für Ribeira de Iguape River Becken), Trichomycterus dispar -->Trichomycterus lauryi]
  • Miranda Ribeiro, A. 1911. Fauna brasiliense. Peixes. Tomo IV (A) [Eleutherobranchios Aspirophoros]. Arquios do Museu Nacional do Rio de Janeiro, 16:, 1-504, pls. 22-54. Zitatseite [: 222 (Kurzbeschriebung des selben Exemplares wie bei Miranda Ribeiro, 1908a), est. 35, fig.2 (Spiegelverkehrtes Foto veröffentlicht in Miranda Ribeiro, 1908b), Trichomycterus dispar -->Trichomycterus lauryi]
  • Fowler, H.W. 1915. Notes on nematognathous fishes. Proceedings of the Academy of Natural Sciences of Philadelphia, 67: 203-243. (BHL) Zitatseite [:229|gelistet, Vorkommen, als Pygidium dispar]
  • Eigenmann, C.H. 1918. The Pygidiidae, a family of South American catfishes. Memoirs of the Carnegie Museum, 7 (5): 259-398, Pls. 36-56. (BHL) Zitatseite [:299|Beschreibung, Zeichnung, Vorkommen, als Pygidium dispar]
  • Stawikowski, R. 1987. Ein Sonderling aus Ecuador: Trichomycterus spec. Die Aquarien- und Terrarienzeitschrift (DATZ), 40 (4): 162-163. Zitatseite [:162|gelistet, Vorkommen ]
  • Evers, H.-G. & Seidel I. 2002. Wels Atlas Bd. 1. Mergus Verlag, Melle. Zitatseite [:792|Farbfoto, Aquarienhaltung ]
  • Bleher, H. 2007. Geheimnisvoller Titikakasee. Aquaristik Fachmagazin, #193, 39 (1): 72-77. Zitatseite [:75*|Farbfoto, Vorkommen ]
  • Donin, L.M., Ferrer, J. & Carvalho, T.P. 2020. Taxonomical study of Trichomycterus (Siluriformes: Trichomycteridae) from the Ribeira de Iguape River basin reveals a new species recorded in the early 20th century. Journal of Fish Biology, 96 (4): 886-904. (doi) Zitatseite [ Vergleich mit Trichomycterus lauryi]

Links