Hyphessobrycon loweae

Aus WORLDFISH WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Costa & Géry, 1994


Taxonavigation: Characoidea
Überreich: Eukaryota

Reich: Animalia
Stamm (Phylum): Chordata
Klade/Unterstamm (Clade/Subphylum): Craniata
Unterstamm (Subphylum): Vertebrata
Infrastamm (Infraphylum): Gnathostomata
Megaklasse/Überklasse: Osteichthyes
Überklasse/Klasse: Actinopterygii
Klasse/Infraklasse: Actinopteri
Unterklasse: Neopterygii
Infraklasse: Teleostei
Überordnung: Ostariophysi
Serie: Otophysi
Ordnung: Characiformes
Unterordnung: Characoidei
Überfamilie: Characoidea

Familie: Characidae
Unterfamilie: Stethaprioninae
Tribus: Grundulini

Status

Nach Mirande 2018:9 kein Vertreter von Hyphessobrycon sondern taucht in der Phylogenie im Tribus Grundulini auf

Typen

Holotypus: MNRJ 12437.
Paratypen: MZUSP 45749-51 (2, 1, 2); UFRJ 1281 (6), 1282 (4, c & s).
Typusfundort: Rio Culune Zufluss, Rio Xingú Becken, 40 Kilometer südlich von Paranatinga, Bundesstaat Mato Grosso, Brasilien, 15°01'S, 54°03'W (korrigierte Typuslokalität: 14°43'S, 54°04'W (Karte)).

Etymologie

Benannt zu Ehren der Tropenfisch-Ökologin Rosemary Lowe-McConnell (1921-2014), die 1968 die ersten Exemplare sammelte.

Verbreitung

Rio Araguaia-Becken, Brasilien.

IUCN Status

IUCN (International Union for Conservation of Nature and Natural Resources) = Weltnaturschutzunion Rote Liste bedrohter Arten

Die Gefährdungsstufen gemäß IUCN EW Extinct in the Wild (in der Natur ausgestorben)
CR Critically Endangered (vom Aussterben bedroht)
EN Endangered (stark gefährdet)
VU Vulnerable (gefährdet)
NT Near Threatened (potenziell gefährdet)
LC Least Concern (nicht gefährdet)
RE Regionally Extinct (regional oder national ausgestorben)
DD Data Deficient (ungenügende Datengrundlage)
NE Not Evaluated (nicht beurteilt)

Status: Stand 17.07.2018: NE Not Evaluated (nicht beurteilt)
Grund für die Gefährdungseinstufung: (nicht beurteilt)

Literatur

  • Costa, W.J.E.M. & Géry, J. 1994. Two new species of the genus Hyphessobrycon (Characiformes: Characidae) from the rio Xingú basin, central Brazil. Revue française d'Aquariologie Herpétologie, 20 (3)[1993]: 71-76. Zitatseite [: 71, Figs. 1-2, !!]
  • Géry, J. 1994. Neuere Fortschritte in der Systematik der amazonischen Salmler. DATZ-Sonderheft "Amazonas", 1994: 40-44. Zitatseite [: 44, erwähnt]
  • Evers, H.-G. 1995. Vier kaum bekannte Salmler aus der Gattung Hyphessobrycon. Die Aquarien- und Terrarienzeitschrift (DATZ), 48 (10): 632-634. Zitatseite [: 634, Farbfoto]
  • Weitzman, S.H. & Palmer, L. 1997. A new species of Hyphessobrycon (Teleostei: Characidae) from the Neblina region of Venezuela and Brazil, with comments on the putative `rosy tetra clade'. Ichthyological Exploration of Freshwaters, 7 (3): 209-242. Zitatseite [: 236, Kurzbeschreibung]
  • Baensch, H.A. 1997. Aquarien Atlas Band 5. 1. Auflage. Mergus Verlag, Melle. Zitatseite [: 64f, Farbfoto, Kurztext]
  • Hoffmann, P. & Hoffmann, M. 2004. "Rosy Tetras". Die Aquarien- und Terrarienzeitschrift (DATZ), 57 (6): 6-13; (7): 6-11. Zitatseite [: 13, Farbfoto Hyphessobrycon loweae -->Hyphessobrycon heliacus]
  • Hoffmann, P. & Hoffmann, M. 2004. Wer ist der Kitty-Tetra? DATZ/Aquarien-Praxis, 57 (6): 2-5. Zitatseite [: 2-5, Hyphessobrycon loweae -->Hyphessobrycon heliacus]
  • Arendt, K. 2007. Kitty-Tetras, Hyphessobrycon loweae Costa & Géry, 1994 oder Hyphessobrycon heliacus Moreira, Landim & Costa, 2002? Aquaristik Fachmagazin, #196, 39 (4): 24-25. Zitatseite [: 24, Farbfoto, Kurzbeschreibung, Hyphessobrycon loweae -->Hyphessobrycon heliacus]
  • Hoffmann, P. & Hoffmann, M. 2008. Endlich identifiziert. Die Aquarien- und Terrarienzeitschrift (DATZ), 61 (11): 44-45. Zitatseite [: 44f, Farbfoto, Kurzbeschreibung]
  • Mirande, J.M. 2018. Morphology, molecules and the phylogeny of Characidae (Teleostei, Characiformes). Cladistics, First published: 29 June 2018. (doi) Zitatseite [: 9, Fig. 3, phylogenetisch in Grundulini]

Links